Telefon
E-Mail

Luxus-Astra: DS4-Leasing kommt 2021

Zu Ende 2021 beabsichtigt PSA mehrere seiner Kompaktmodelle auf Basis einer modernisierten Version der EMP2-Plattform neu aufzulegen. Dazu gehört neben dem Leasing des OPEL Astra, des Citroen C4 und des Peugeot 308 auch die Neuauflage des DS4 Leasings. Dabei wird der DS4 nun erstmals in Rüsselsheim gebaut. Das DS4-Leasing soll vor allem durch seinen hohen Komfort, guter Konnektivität und weitreichende Elektrifizierung punkten. Aktuell ist vom Hersteller DS nicht viel zu Design und Innenraum des neuen DS4 zu erfahren. Doch sind eine Reihe für Leasingkunden interessante Neuerungen des Kompaktmodells bereits bekannt.

Motorenseitig wird der DS4-Leasingkunde Diesel-, Benzin- und Plug-in-Hybridantriebe mit Leistungen von 100 kW bis 165 kW zur Auswahl haben. Topversion wird ein Plug-in-Hybridantrieb, der aus einem Vierzylinderbenziner mit 132 kW (180 PS), einem E-Motor mit 81 kW (110 PS) sowie einer Achtgang-Automatik besteht. So kommt der DS 4 im Leasing auf eine Systemleistung von 165 kW (225 PS). Seine rein elektrische Reichweite soll bei über 50 Kilometern liegen. Eine vollelektrische Leasingvariante soll es dagegen zunächst nicht geben.

Zu den Innovationen des DS4-Leasing zählen unter anderem ein neues XL-Head-up-Display. Dem Fahrer werden auf der Windschutzscheibe neben fahrrelevanten Informationen und Navi-Hinweisen auch aktuelle Musiktitel anzeigt. Zudem sieht der Dienstwagenfahrer die Fahrbahnhinweise in etwa vier Meter Entfernung und kann so den Verkehr im unmittelbaren Umfeld besser im Blick behalten. Eine Infrarotkamera ermöglicht es dem Kompakt-Leasingwagen DS4 Personen und Tiere in bis zu 200 Meter Entfernung zu erkennen.

Der DS4 ist zudem mit dem neuen Infotainment-System DS Iris zu leasen. Verschiedene Funktionen des Leasingwagens lassen sich dann auch über Gesten oder Sprache ansteuern. Viele Features sind beim DS4 Leasen nicht mehr mittels Schalter, sondern über ein Touchscreen bedienbar. Zudem verspricht DS beim DS 4 eine neue Display-Generation, die mit höherer  Auflösung, schnelles Reaktion sowie besseren Kontrasten und Farben punktet. Die Mittelkonsole des DS 4 Leasings enthält zudem ein Smart-Touch-Display, mit dem sich viele Funktionen des Leasing-Kompaktwagens durch Wischen und Zoomen steuern lassen.

Optional ist für den DS4 das Technik-Package „DS Drive Assist 2.0“ im Leasing erhältlich. Damit macht DS autonomes Fahren auf Level 2-Niveau möglich. Kameras, Radar und Laser-Radar passen von selbst die Geschwindigkeit des Leasingwagens in Kurven an, berücksichtigen unter anderem geltende Tempolimits und ermöglichen halbautomatische Überholmanöver. Auch stellen sie eine optimale Position des DS4 auf der Fahrbahn sicher. Insgesamt fährt der DS4-Fahrer dynamischer, sicherer und zugleich komfortabler. Dafür sorgt auch das Active-Scan-Fahrwerk, dass ebenfalls kameragesteuerte die Federung des Leasing Vehicles an den jeweiligen Fahrbahnzustand adaptiert. Die in der Windschutzscheibe verbaute Kamera scannt dann permanent die Fahrbahn. Bei Unebenheiten wird die Dämpfung des Fahrzeugs angepasst.

Weitere News von DS4

Vorstellung DS 4 – Individualismus im Leasing

Die französische Premiummarke DS Automobiles, die zum Stellantis-Konzern gehört, entwickelt ihr Leasingangebot mit dem coupehaften DS 4 fort. Das...

Luxus-Astra: DS4-Leasing kommt 2021

Zu Ende 2021 beabsichtigt PSA mehrere seiner Kompaktmodelle auf Basis einer modernisierten Version der EMP2-Plattform neu aufzulegen. Dazu gehört...