Telefon
E-Mail
PORSCHE erweitert die aktuelle 911-Leasingpalette um die GTS-Version. Das neue PORSCHE-GTS-Leasing erhält einen 6-Zylinder-Boxermotor mit 353 kW (480 PS). Er verfügt damit über 30 PS mehr als das Leasen des aktuellen 911 Carrera S und des 911 GTS-Vorgängers. Den 911 Carrera GTS wird es als Coupé oder Cabrio jeweils mit Heck- oder Allradantrieb sowie als Targa 4 GTS Leasing mit Allradantrieb geben.
Der 510 PS-starke PORSCHE 911 GT3 ist nun mit dem vom Vorgänger-Leasingmodell bekannten Touring-Paket zu leasen. PORSCHE liefert dies für den Sportwagen ohne Aufpreis. Auch kann die Motorsport-inspirierte 911-Version jetzt mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe im Leasing bestellt werden. Auffälligster Unterschied gegenüber dem „klassischen“ GT3 ist optisch das Fehlen des Heckflügels.
Die Sportwagenmarke PORSCHE bringt im März 2021 den Taycan im Leasing mit nur zwei anstatt vier angetriebenen Rädern auf die Straßen. Im Mai folgen dann der PORSCHE Taycan Cross Turismo als luxuriöser Elektro-Kombi, der mit einem für einen PORSCHE ungewöhnlichen Design vorfährt. Nahezu zeitgleich bringt PORSCHJE den neuen 911 GT3 sowie den 911 Carrera 911 Carrera GTS im Leasing.
Im Anschluss an die Einführung des 911 Turbo S in diesem Frühjahr ist ab sofort der neue PORSCHE 911 Turbo im Leasing bestellbar. Der Sportwagen ist sowohl als Coupé und als Cabrio zu leasen. Der 3,8-Liter-Sechszylinder-Boxer ist jetzt 427 kW (580 PS) stark und erreicht damit die Leistungswerte der vorigen Turbo S-Version.
Jetzt hat PORSCHE die aktuelle 992-Generation als Targa vorgestellt. Der neue Porsche 911 Targa wird im August eingeführt und ist ab sofort im Leasing zu bestellen.