HYUNDAI macht IONIQ zur eigenen Marke

IONIQ ist bislang die Modellbezeichnung von HYUNDAI für ein Crossover-Modell, das im Leasing gleich mit drei verschiedene Antriebe angeboten wird: Elektroantrieb, Hybridantrieb und Plug-in-Hybrid-Antrieb. Künftig will HYUNDAI die IONIQ-Leasingfahrzeuge als  eigenständige Marke führen, die ausschließlich batterieelektrische Leasingmodelle aus dem HYUNDAI-Konzern vertreiben soll. Der Name Ioniq verbindet laut Hyundai die Begriffe "ion" (geladenes Teilchen) und "unique" (einzigartig).

Anfang 2021 soll der IONIQ 5 starten, ein mittelgroßes Crossover-Modell, der auf einer Design-Studie basiert und bereits auf der IAA 2019 vorgestellt wurde. Das neue Leasingmodell besticht durch markantes Design und modernster Lichtarchitektur. Diesem eigenständigen Design-Ansatz sollen zukünftigen IONIQ-Leasingahrzeugen folgen. Bis 2024 plant HYUNDAI drei neue Elektroauto der Marke IONIQ: den IONIQ 5, IONIQ 6 und IONIQ 7. Dabei stehen die geraden Zahlen für Limousinen und die ungeraden Zahlen für SUVs. Beim IONIQ 6 wird es sich um eine elektrische Sportlimosine  handeln, beim IONIQ 7 um ein großes Leasing-SUV.

Die IONIQ-Leasingmodelle werden auf der neuen Electric Global Modular Platform von HYUNDAI beruhen, um schnelles Aufladen und gute Reichweite der geleasten Elektrofahrzeuge zu ermöglichen. Mit der einheitlichen Plattform will HYUNDAI auch den Innenraum der Elektroautos als "intelligentes Wohnzimmer" gestalten, in dem die Sitze verstellbar sind, drahtlose Konnektivität geboten wird und schicke Details die Mobilität im Leasingauto unterstützen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Telefon
E-Mail