Land Rover-Leasing mit zwei neuen Plug-in Hybriden

Land Rover elektrisiert das Kompakt-SUV-Duo Range Rover Evoque und Land Rover Discovery Sport. Die als „P300e“ bezeichneten Motoren dieser Leasing-Aspiranten wurden als Plug-in-Hybride entwickelt und bieten satte 309 PS und über 60 Kilometer elektrische Reichweite.

Die Power stammt von einem 1,5-Liter Dreizylinder-Direkteinspritzer mit 200 PS, der die Vorderräder antreibt. Die Hinterachse wird von einem Elektromotor mit 109 PS bedient. Land Rover addiert die Systemleistung auf 309 PS und gibt das maximal verfügbare Drehmoment mit 540 Newtonmeter an. Mit diesen Werten sind die beiden PHEV-Geschwister die kräftigsten Modelle im Leasingangebot von Land Rover bzw. Range Rover. Der Dreizylinder ist mit einem neuen Achtgang-Automatikgetriebe gekoppelt. Der Allradantrieb ist nur unter Beteiligung des Verbrenners möglich und nicht rein elektrisch. 

Die beschriebene Leistungskombination sorgt für sportliche Fahrleistungen. Sowohl Beschleunigungszeit als auch die Höchstgeschwindigkeit kann sich bei beiden Dienstwagen sehen lassen. Ab 135 km/h wird der Elektromotor in der Hinterachse abgekoppelt und der Benziner erledigt den Vortrieb autark. Auch wichtig: Beide Modelle dürfen 1,6 Tonnen Anhängelast bewegen.

Die P300e-Modelle von Discovery Sport und Range Rover Evoque sind im Leasing mit Ausstattungen vergleichbar den Verbrenner-Modellen wählbar: S, SE und HSE sowie R-Dynamic. 

Der Dienstwagennutzer kann sein Hybrid-Leasing-Modelle entweder an der Haussteckdose per Mode-2-Ladekabel (Ladezeit: rund sieben Stunden), per Mode-3-Ladekabel für 7-kW-Wallboxen mit Wechselstrom sowie an öffentlichen Wechselstrom-Ladesäulen aufladen. Auf diese Weise kann 80 Prozent Ladekapazität innerhalb von knapp anderthalb Stunden erreicht werden. Die leistungsfähige Bordladetechnik erlaubt zudem das Nachladen an Schnellladesäulen. An einer 32-kW-Gleichstrom-Ladesäule dauert das dann nur 30 Minuten. 

Mittels Smartphone-App lässt sich der Ladestatus des Leasingwagens überwachen oder der Geschäftswagen für die nächste Fahrt vorbereiten. Durch einen integrierten Ladetimer ist das Aufladen zu Schwachlastzeiten möglich. Akku und Innenraumtemperatur lassen sich mittels App vorkonditionieren.

Die Leasingraten von Range Rover Evoque P300e und Discovery Sport P300e werden voraussichtlich vergleichsweise günstig sein und auf dem Niveau der 200-PS-Verbrenner-Varianten liegen. Doch bieten beide Leasingfahrzeuge mehr Leistung, niedrigeren Verbrauch und zusätzlich die Vergünstigung bei der Dienstwagenbesteuerung. Beide neuen PHEV sind zudem förderfähig. 

Mit dem Range Rover Evoque und Land Rover Discovery Sport 300e PHEV gibt es im Land Rover Leasing jetzt zwei zeitgemäße Kompakt-SUV mit teilelektrischem Antrieb. Mit den angegebenen 309 PS-Systemleistung sind diese Dienstwagen ab sofort die stärksten Modelle der jeweiligen Baureihen. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Telefon
E-Mail