Neuigkeiten für das Evoque-Leasing im MJ2021

Beim RANGE ROVER Evoque-Leasing gibt es neue Funktionen und Ausstattungsdetails für das Modelljahr 2021. Insbesondere hat sich beim Infotainment eine Menge getan. Zudem gibt es einige neue Motoren im Leasing: so sind neue Plug-in- und Mild-Hybrid-Motoren beim Leasen eines RANGE ROVER Evoque im Programm, ebenso wie ein neuer 1,5-Liter-Dreizylinder-Benziner und zwei neue 2,0-Liter-Dieselmotoren. Darüber hinaus kommt das Sondermodell Evoque „Nolita“. Die Topausstattung „Autobiography“ rundet das RANGE ROVER Evoque-Leasing für‘s neue Modelljahr ab. Der RANGE ROVER Evoque ist ab sofort im Leasing bestellbar. Die Auslieferungen starten zu Beginn des neuen Jahres.

LAND ROVER setzt klar auf Hybridtechnologien und bietet für’s Leasing des RANGE ROVER Evoque nun zwei 2,0-Liter-Dieselmotoren mit Mild-Hybrid-Technologie. Die Motoren sind mit 120 kW (163 PS) und 150 kW (204 PS) zu leasen. Trotz höherer Leistung verspricht der britisch-indische Hersteller geringere CO2-Emisson (ab 131 g/km) und einen reduzierten Kraftstoffverbrauch (5,0 Liter / 100 km). Neu für das Modelljahr 2021 im RANGE ROVER Evoque ist auch der 1,5-Liter-Ingenium-Dreizylinder-Benziner, der bislang nur als Teil des P300e-Plug-in Antriebspakets im Leasing verfügbar war. Der Motor, der nun die Bezeichnung „P160“ trägt, leistet 118 kW (160 PS) und ist in Verbindung mit Frontantrieb und einer Acht-Stufen-Automatik zu leasen. Der Dreizylinder verbraucht 6,6 Liter auf 100 Kilometer und stößt 152 Gramm Kohlenstoffdioxid pro Kilometer aus. Alle weiteren Benzinmotoren (P200, P250 und P300) sind beim Leasing des RANGE ROVER Evoque ausnahmslos als Mild-Hybrid verfügbar.

Das RANGE ROVER Evoque-Leasing bietet nun auch das für den neuen LAND ROVER Defender vorgestellte Pivi-Infotainment-System. Das System soll verzögerungsfreier laufen. Softwareupdates werden über eine eigene Internetconnection umgehend beim Leasingwagen aufgespielt. Das Infotainment-System gibt es auch in einer „Pro“-Version zu leasen, dass dann erweiterte Funktionen hat. Für’s Musik-Streaming ist Spotify eingebunden. Zudem lassen sich zwei Mobiltelefone zeitgleich per Bluetooth mit dem Leasing-SUV verbinden.

Künftig lässt sich der RANGE ROVER Evoque auch vom Handy aus öffnen und verriegeln. Für eine exzellente Luftqualität im Innenraum des Leasing-Geländewagens sorgt ein neues Filtersystem, dass via Touchscreen geregelt werden kann. Zudem bekommt der Evoque eine Reihe von Updates bei den im Leasing so beliebten Assistenzsystemen. Das neue rückwärtiges Kollisionswarnsystem arbeitet bei konstant mithilfe von Radar. Neu ist beim kleinen RANGE ROVER auch eine 3D-Surround-Kamera, die bis zu einer Geschwindigkeit von 30 km/h einen kompletten Überblick über die Fahrzeugumgebung liefert.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Telefon
E-Mail