Telefon
E-Mail
SEAT bringt seinen Leasing-SUV Tarraco mit einer neuen Topmotorisierung: Unter der Bezeichnung 2.0 TSI 4-Drive erhält der Tarraco sportliche 180 kW (245 PS) und 370 Newtonmeter Drehmoment. Damit gibt es beim Tarraco eine echte Leasingalternative zum 1.4 e-Hybrid zur Verfügung. Wegen des geringeren Gewichts ist diese Leasingversion des großen spanischen SUVs schneller unterwegs.
SEAT gibt den Startschuss für das Leasing des Tarraco e-Hybrid. Der Plug-in-Hybrid verfügt über einen 110 kW (150 PS) starken 1,4-Liter-TSI-Benzin-Motor und einen 85 kW (115 PS) E-Motor. Damit beträgt die Systemleistung dieses Leasingwagens 180 kW (245 PS). Sein maximales Drehmoment gibt der spanische Hersteller mit 400 Newtonmetern an. Die hybride Power bringt der Offroader mittels eines 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebes auf die Straße.
SEAT bringt im Januar sein Volumen-Leasingmodell Leon mit einem neuen 1,4-Liter-Vierzylinder CNG-Motor auf den Leasingmarkt. Die Erdgas-Leasingvariante wird über 95 kW (130 PS) verfügen, im Gegensatz zu den 81 kW (110 PS) des konventionellen Leon-Leasings. Gleich darauf kommt der große SEAT-SUV Tarraco dann in einer Plug-in-Hybrid-Leasingversion.
Aufgrund der besonderen Umstände der Corona-Pandemie hat sich SEAT entschlossen, für Leasingfahrzeuge, deren Garantielaufzeit zwischen dem 1. März 2020 und dem 31. Mai 2020 endet, eine dreimonatige Garantieverlängerung einzuräumen.
SEAT bietet das Leasing des SUV Tarraco in einer neuen Variante an. Der frontgetriebene SEAT Tarraco 1.5 TSI ist mit einem 1,5-Liter-Motor, der 110 kW (150 PS) leistet, sowie Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe zu leasen. Das SUV-Leasingmodell richtet sich insbesondere an Flottenkunden.