Vorstellung DS 4 – Individualismus im Leasing

Die französische Premiummarke DS Automobiles, die zum Stellantis-Konzern gehört, entwickelt ihr Leasingangebot mit dem coupehaften DS 4 fort. Das neue Kompakt-Leasingmodell setzt technisch in mehrfacher Hinsicht Maßstäbe, obwohl sich das Fahrzeug mit 4,40 Meter Länge nicht zu weit vom Vorgängermodell entfernt. Der bis 2018 gebaute DS 4 zeigte dagegen starke Verwandtschaft zum damaligen Citroën C4. Die neue DS 4-Generation tritt deutlich eigenständiger auf. Erstmals wird dieses Leasingmodell bei OPEL in Rüsselsheim gebaut.

Äußerlich wirkt das Leasen des DS 4 modern, sportlich und geometrisch. Scharfe Linien, schlitzartige Scheinwerfer und Rückleuchten spiegeln die avantgardistische Formensprache von DS Automobiles wieder. DS bringt neben einem dezent-eleganten Einstiegsmodell auch eine sportliche Performance Line und ein Cross-Leasingmodell. Beim Cross handelt es sich allerdings nicht um einen SUV, denn die Änderungen sind rein optischer Natur. Mit einem hervorragenden cw-Wert von 0,30 sorgt der DS 4 zudem für niedrige Kraftstoffverbräuche und geringe Fahrtgeräusche.

Im Innenraum zeigt sich der DS 4 stilvoll-elegant und sorgt für viel Komfort. Schließlich sind moderne Formen und edle Materialien zur Signatur der DS-Modelle geworden. Klare Strukturen, verglaste und kristallene Elemente sowie anspruchsvolle Materialien sorgen für einen Auftritt, der in dieser Klasse seinesgleichen sucht. Die Detailverliebtheit des französischen Herstellers ist überall präsent. Speziell zur Markteinführung bietet DS eine Interieur-Variante an, deren Oberflächen von einer Fischhaut inspiriert sind. Die Performance-Line ist mit Dekor aus geschmiedeter Kohlefaser ausgerüstet. Auch dunkles Eschenholz ist im Leasing wählbar.

Auch in Bezug auf die elektronischen Fahrerassistenz-, Sicherheits- und Komfortsysteme wird der DS 4 seine Leasingkundschaft sicherlich überzeugen. Unter anderem ist für den DS 4 ein Nachtsichtsystem, ein innovatives Head-up-Display sowie Matrix-Licht im Leasing erhältlich. Sein Tagfahrlicht besteht aus 98 LE-Dioden und bietet eine unverwechselbare Lichtoptik. Auch das Fahrwerk kann optional auf Umfeldinformationen der Kamera reagieren.

Das Motorenprogramm ist beim Leasen des DS 4 bereits zur Markteinführung umfangreich: Leasingkunden stehen bei DS drei Ottomotoren mit 96 kW (130 PS), 132 kW (180 PS) und 166 kW (225 PS) zur Verfügung. Zudem gibt es einen 130-PS-Turbodiesel sowie den Plug-in-Hybrid E-Tense mit einer Systemleistung von 225 PS. Alle Leasingvarianten des DS 4 sind mit einer 8-Gang-Automatik ausgerüstet, die der Fahrer mittels einer Schaltwippe namens „E-Toggle“ durchschalten kann.

Der neue DS 4 wird ab dem vierten Quartal 2021 im Leasing verfügbar sein. Wir sind überzeugt, dass dieses individualistische und innovative Leasingmodell eine interessante Alternative zu den etablierten Kompakt- und Crossover-Leasingfahrzeugen sein wird.

Weitere News von DS4

Vorstellung DS 4 – Individualismus im Leasing

Die französische Premiummarke DS Automobiles, die zum Stellantis-Konzern gehört, entwickelt ihr Leasingangebot mit dem coupehaften DS 4 fort. Das...

Luxus-Astra: DS4-Leasing kommt 2021

Zu Ende 2021 beabsichtigt PSA mehrere seiner Kompaktmodelle auf Basis einer modernisierten Version der EMP2-Plattform neu aufzulegen. Dazu gehört...