Effizient und günstig: FORD Focus Mildhybrid Leasing

Der Kölner Automobilhersteller FORD bietet den gern im Leasing finanzierten FORD Focus jetzt als 48-Volt-Mildhybrid an. Wahlweise sind Focus Limousine und der Turnier mit 125 PS (92 kW) oder 155 PS (114 kW) starkem 1,0-Liter-Dreizylinder-Motor zu leasen. Zur Kraftstoffreduktion wird der praktische Dienstwagen von einem 16 PS (11,5 kW) starkem Starter-Generator unterstützt. Zusätzlich erhält der FORD Focus demnächst eine größere digitale Instrumententafel mit Echtfarben-Anzeige sowie erweiterte Konnektivitäts-Funktionen. Im Laufe des Jahres 2020 wird für den Bestseller von FORD außerdem eines lokale Gefahrenwarnung im  Focus Leasing verfügbar sein.

Darüber hinaus hat FORD das Start-Stop-System für das Focus-Leasing weiterentwickelt worden. Eine neue Ausroll-Funktion gewährleistet je nach Einstellung, dass der Motor des Pkw beim Auskuppeln bereits nach 15, 20 oder 25 km/h abschaltet. Zudem verfügt das Dreizylinder-Aggregat des FORD Focus künftig über eine Zylinderabschaltung. All diese Neuerungen machen die gewerbliche Nutzung eines neuen Mildhybrid FORD Focus als Leasingfahrzeugs noch effizienter.

Aber auch bei der Ausstattung strengt sich FORD an: Die im Leasing und von Fuhrparks gern gewählten ST-Line- und Active-Ausstattungen enthalten künftig serienmäßig eine Zwei-Zonen-Klimaanlage, automatisch abblendendem Innenspiegel, Regensensoren und Key-Free-System. Damit wird das Leasen eines FORD Focus für Fuhrparks und Dienstwagennutzer nicht nur effizient, sondern auch noch bequemer.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Telefon
E-Mail