Geräumiges Van-Leasing mit SUV-Styling

Das Leasen der modernen Connect-Varianten von FORD, den Tourneo und Transit, war zuletzt sehr erfolgreich. Denn schließlich bietet das Leasing eines Tourneo Connect bzw. Transit Connect dem Nutzer reichlich Raum für allerlei Business- und Freizeitaktivitäten. Künftig werden die beiden FORD-Vans wohl auch die Phantasie abenteuerlustiger Dienstwagenfahrer beflügeln. Denn die Hochdachkombis FORD Tourneo Connect und FORD Transit Connect kommen ab Ende 2020 in einer Offroad-akzentuierten Active-Versionen ins Leasing.

Besonderheiten der FORD-Active Ausstattungslinie sind speziell designte Kühlergrills, Unterfahrschutz und eine Robustbeplankung. Im FORD-Connect-Leasing der Nutzfahrzeuge sind zudem spezielle 17-Zoll-Leichtmetallräder enthalten. Serie ist laut FORD darüber hinaus eine Karosseriehöherlegung um fast einen Zentimeter, Dachschienen, spezielle Sitzbezüge und Blauakzente im Innenraum. Das wahlweise fünf- oder siebensitzige FORD Tourneo Connect Leasing verfügt zudem über ein Panorama-Schiebedach.

Beide FORD-Active-Varianten sind ausschließlich mit einem 1,5-Liter-Diesel mit 74 kW (100 PS) oder 88 kW (120 PS) zu leasen. Neben einem 6-Gang-Handschaltgetriebe steht auch eine Achtgang-Automatik im Leasing zur Auswahl. Dienstwagenfahrer, die sich für die stärkere Motorisierung in Kombination mit manuellem Getriebe entscheiden, können optional das bislang in ST- und RS-Modellen von FORD verwendete Vorderachs-Sperrdifferenzial mLSD im Leasing mitbestellen. Die mechanische Schlupfbegrenzung sorgt für bessere Traktion des Leasing-Vans auch abseits befestigter Straßen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Telefon
E-Mail