SEAT Leon jetzt auch als Plug-in-Hybrid im Leasing

Bereits seit April gibt es die neue Generation des SEAT Leon im Leasing. Trotz Corona-Krise hat er seine gute Position im Leasingmarkt verteidigt. Und ab sofort gibt es den SEAT Leon nun auch als Plug-in-Hybrid zu leasen. Er trägt die Bezeichnung e-Hybrid und ist natürlich auch als Kombi im Leasing zu bestellen.

Als Antrieb baut der SEAT Leon eHybrid auf einem 1.4 TSI Motor in Kombination mit einem Elektromotor auf. Dies bringt das Leon-Hybrid-Leasing auf eine Systemleistung von 150 kW (204 PS). Dabei setzen die Spanier auf ein Sechsgang-DSG-Getriebe, dass den SEAT Leon e-Hybrid in 7,4 Sekunden auf 100 km/h sprinten lässt. Der gern geleaste Leon Sportstourer schafft diesen Spurt in 7,7 Sekunden. Das auch im Fuhrpark inzwischen gern gefahrene Leasingfahrzeug erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h.

Der Akku de neuen SEAT Leon eHybrid speichert 12.8 kWh und ermöglicht laut Seat-Website eine elektrische Reichweite von 62 Kilometern nach WLTP. Das Aufladen an der Haushaltssteckdose dauert sechs Stunden, an einer Ladesäule oder Wallbox soll der Dienstwagenfahrer seinen SEAT Leon eHybrid in nur 3,5 Stunden aufladen können. Angaben zur maximalen Ladeleistung macht SEAT nicht. Nach dem speziellen Messzyklus für Plug-in-Hybride kommt das SEAT Leon Leasen auf einen Normdurchschnittsverbrauch von 1,3 Litern je 100 Kilometer. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 29 Gramm pro Kilometer und bedeutet Effizienzklasse A+.

Das Seat Leon Leasing ist technisch eng verwandt mit dem VW Golf , dem neuen Audi A3 und dem ebenfalls neuen Skoda Octavia. Alle Leasingmodelle basieren auf einer weiterwickelten Version des Modularen Querbaukastens MQB aus dem Volkswagenkonzern.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Telefon
E-Mail