Die neuen SMART EQ-Modelle im Leasing

Der Kleinwagenhersteller SMART startet in eine neue Ära und wird zur reinen Elektroautomarke. Ab sofort werden nur noch die EQ-Modelle von SMART im Leasing vertrieben. Günstigstes Leasingfahrzeug in der Produktpalette der Daimler-Tochter ist der zweisitzige SMART Fortwo, den es auch in der Cabrio-Variante zu leasen gibt. Auch das Leasing des viersitzigen SMART Forfour erhält eine veränderte Optik. Für den Antrieb der EQ-Leasingfahrzeuge sorgt der bekannte E-Motor mit 60 kW (82 PS), der von einer 17,6 kWh großen Batterie mit Strom versorgt wird. Die Reichweite des elektrischen SMART ist mit 153 Kilometern angegeben.

Serienmäßig laden die Kleinstwagen von SMART über einen einphasigen AC-Bordlader mit 4,6 kW. Für 1.000 Euro ist ein 22-kW-Lader zu bekommen, der natürlich auch bequem ins Leasing einzuschließen ist. Ebenfalls aufpreispflichtig ist ein Kabelpaket für Schuko-Steckdose und Wallbox. Insgesamt wurde die Optionsliste von SMART gegenüber dem Vorgänger-Leasingmodell stark gestrafft. Die meisten Features sind nun aber in einer von vier Ausstattungslinien oder in einzelnen im Leasing angebotenen Paketen enthalten.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Telefon
E-Mail