Telefon
E-Mail

Elektro-Crossover im MINI-Leasing

MINI will sein Stromer-Leasingangebot mit zwei SUV-Leasingmodellen ausbauen. Dennoch will MINI anders als Smart nicht zu einer reinen Elektromarke werden.

Der Kleinwagenanbieter MINI wird ab 2023 einen kleineren Elektro-Crossover im Leasing anbieten, den MINI gemeinsam mit dem chinesischen Automobilhersteller Great Wall produziert. Zudem soll der Nachfolger des kompakten Crossover-Modells MINI Countryman optional mit Elektroantrieb zu leasen sein. Aktuell gibt es bereits den MINI Cooper SE als E-Auto im Leasing. Dann hätten die Münchner insgesamt drei reine E-Modelle im Programm.

Allerdings hat MINI angekündigt, weiterhin auch die Benzin- und Dieselmotoren anzubieten. MINI will seine Leasingautos auch den Nutzern anbieten, für die Elektromobilität bis auf Weiteres keine Alternative ist. In Hinblick auf die Antriebsvarianten des Nachfolgemodells für das MINI Clubman Leasing hat sich der Hersteller noch nicht festgelegt. Das mögliche neuen MINI-Kompaktmodell soll sich Leasingkunden mit größerem Platzbedarf richtet.

Weitere News von Mini

MINI-Leasing wird zum Fünfsitzer

Als Fünftürer erfreut sich das MINI-Leasing wachsender Beliebtheit. So wurden bislang weltweit mehr als 500.000 Exemplare des MINI 5-Türers...

Elektro-Crossover im MINI-Leasing

MINI will sein Stromer-Leasingangebot mit zwei SUV-Leasingmodellen ausbauen. Dennoch will MINI anders als Smart nicht zu einer reinen Elektromarke...

Was das Leasen des MINI Countryman jetzt alles bietet

MINI rüstet seinen Leasing-SUV Countryman jetzt serienmäßig mit LED für Front- und Nebelscheinwerfer aus. Zudem leuchtet am Heck des Leasingwagens...

Leasen Sie das extrovertierte MINI Cabrio Sidewalk Edition

Passend zum Frühjahr geht MINI mit dem neuen MINI Cabrio Sidewalk Edition im Leasing an den Start. Leasingkunden erleben bei diesem MINI Cabrio das...