Telefon
E-Mail

Vizor & Co. beim OPEL Grandland Leasing Update

Das Leasing des großen Opel-SUV bekommt ein umfassendes Update für die zweite Lebenshälfte. Optisch orientiert sich der überarbeitete Grandland am Markengesicht des kleineren Mokka. Von ihm übernimmt er insbesondere den markanten „Vizor“-Kühlergrill. Doch auch bei der Technik des Kompakt- SUV hat OPEL die Optionen für Leasingkunden erweitert.

Optisch wird der Vizor des Grandland von zwei neu gestalteten Scheinwerfern flankiert. OPEL hat das Heck des SUV ebenfalls modifiziert. Ähnlich wie bei neuen Leasingmodellen von VW oder SEAT ist der Modellschriftzug nun auffällig auf der Mitte der Kofferraumklappe platziert. Das beim Vorgänger des Grandland Leasen nachgestellte "X" entfällt.

Mit Top-Technologien und einem Hightech-Innenraum will OPEL neue Leasingkunden für den Grandland begeistern. Künftig kann unter anderem das Matrix-LED-Licht und ein Infrarot-Nachtsichtsystem mitgeleast werden. Das Cockpit des SUV zeigt ebenfalls viel Ähnlichkeit mit dem neuen OPEL Mokka. Das sogenannten "Pure Panel" besteht aus zwei Bildschirmen, die optisch eine Einheit bilden. Das Fahrerinfodisplay ist je nach Ausstattung bis zu 12 Zoll groß. Der bis zu 10 Zoll große zentrale Touchscreen ist zum Fahrer hin ausgerichtet. Knöpfe, Schalter und analoge Instrumente sind verschwunden. Alle Sicherheits- und Komfort-Funktionen werden digital bedient.

In Hinblick auf die Assistenz-Systeme bietet der Grandland in Kombination mit dem Automatikgetriebe jetzt einen Frontkollisionswarner. Der Geschwindigkeits-Assistent hält auch den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug und - in Kombination mit dem aktiven Spurhalte-Assistenten das Leasingfahrzeug auch in der Fahrspur. Features für die Konnektivität sind ebenfalls im aktuell gängigen Umfang an Bord.

Das Motoren- bzw. Antriebsangebot für das Grandland Leasen ist noch nicht bekannt. Der Grandland erhält aber vermutlich wie bislang die gleichen Antriebe wie das Schwestermodell PEUGEOT 3008. Letzterer hat bereits im vergangenen Jahr ein Update erhalten. Anzunehmen ist, dass– abgesehen von effizienten Diesel- und Ottomotoren mit bis zu 133 kW (181 PS) - auch zwei leistungsstarke Plug-in-Hybrid-Antriebe zu leasen sind. PSA bietet die Basisvariante mit 165 kW (225 PS) und einem Elektromotor sowie Frontantrieb an. Die stärkere Ausführung kommt mit zwei E-Motoren, leistet insgesamt 220 kW (300 PS) und verfügt über einen Allradantrieb.

Genaue Details will OPEL in nur wenigen Wochen bekanntgeben. Dann soll das neue Grandland Leasing auch bereits bestellbar sein. ATLAS wird Ihnen dann ebenfalls attraktive Leasingraten für den OPEL Grandland präsentieren. Bereits im Spätherbst sollen die ersten neuen Grandland-Leasingfahrzeuge dann ausgeliefert werden.

Weitere News von Opel

Neuer OPEL Monavo ab sofort zu leasen

Der neue OPEL Movano ist ab sofort im Leasing bestellbar. Der größte Transporter im Nutzfahrzeugprogramm der Rüsselsheimer ist nun als Kastenwagen...

Neue Generation OPEL Astra Leasing

Die neue Generation des OPEL Astra kommt schon bald ins Leasing! Nach etwas mehr als sechs Jahren erneuert OPEL das noch unter der Ägide von...

Vizor & Co. beim OPEL Grandland Leasing Update

Das Leasing des großen Opel-SUV bekommt ein umfassendes Update für die zweite Lebenshälfte. Optisch orientiert sich der überarbeitete Grandland am...

Alles neu beim OPEL Movano Transporter-Leasing

OPEL bringt die neue Generation seines mittelgroßen Transporters Movano auf den deutschen Markt. Zugleich schließen die Rüsselsheimer die...