Telefon
E-Mail

SKODA hört das Leasingautos auf Fehler ab

Der tschechische Automobilhersteller SKODA hat eine neue App entwickelt, damit der  SKODA-Service verschließende Fahrzeugteilen von Leasingfahrzeugen besser erkennen kann und folglich weniger Wartungsarbeiten nötig sind. Der „Sound Analyser“ ist eine Anwendung, die bereits  Künstlichen Intelligenz (KI) nutzt.

Mit dem Programm werden Betriebsgeräusche des Leasingwagens aufgenommen und mit einem hinterlegten Klangmustern abgeglichen. Bei Unstimmigkeiten ermittelt die Anwendung mögliche Ursachen und wie sie sich beheben lassen. Dabei nutzt die KI verschiedene Parameter des Leasingfahrzeugs und analysiert das Nutzungsprofil des jeweiligen SKODA-Pkw. So soll die App den SKODA-Servicetechnikern die Fahrzeug-Diagnostik erleichtern und Werkstattaufenthalte des Leasingwagens verkürzen.

Weitere News von Skoda

SKODA Octavia und Superb Scout Leasing bekommen neue Antriebe

Das Motorenangebot für das SKODA Octavia und das SKODA Superb Leasing wird erweitert. Der SKODA Octavia ist ab sofort mit einem 140 kW (190 PS)...

Leasing-Vorschau SKODA für 2021

SKODA startet ab April 2021 mit dem Leasing des Elektro-SUV Enyaq iV. Der Stromer wird über zwei Akkus verfügen und in drei Leistungsstufen zu...

Kalenderfunktion für SKODA Scala und Kamiq Leasingfahrzeuge

Ein interessantes neues Feature für Dienstwagennutzer bringt SKODA in den Leasingmodellen Scala und Kamiq. Die Infotainment-Anwendung wird um eine...

Einstieg ins SKODA Octavia iV Leasen noch günstiger

Der SKODA Octavia iV ist nun auch in der Einstiegsausstattung „Ambition“ zu leasen. Der gefragte Plug-in-Hybrid wird damit im Leasing noch...