Telefon
E-Mail

E-Auto-Leasingoffensive bei VOLVO avisiert

Die Zukunft des VOLVO-Leasings wird konsequent elektrisch sein. Bis 2025 beabsichtigt der schwedisch-chinesische Automobilhersteller mindestens fünf weitere E-Autos in Leasing zu bringen. Bei VOLVO soll das vollelektrische Leasing künftig rund die Hälfte des gesamten Absatzvolumens ausmachen. Die anderen Hälfte der VOLVO-Flotte soll dann aus Plug-in-Hybrid-Leasingmodellen bestehen. Und bis 2030 will VOLVO dann ein reiner E-Auto-Hersteller. Damit strebt das VOLVO-Leasing eine Spitzenstellung im Vergleich zu anderen Automobilherstellern ein, es sei denn, JAGUAR setzt seine Vision ab 2025 vollelektrisch zu werden um.

Bereits in diesem Jahr will VOLVO in Europa bei E-Autos die Hersteller Mercedes, BMW und Audi in die Schranken weisen. Mit dem XC40 Recharge-Leasing hat VOLVO sein erstes vollelektrische E-Auto-Leasing im Angebot. Die attraktiven Leasingraten des XC40-Recharge finden Sie gleich hier.

Um das Leasing des XC40 E-Autos noch attraktiver zu machen, wird VOLVO im Herbst den XC40 Recharge wohl in abgespeckter Basisvariante ins Leasing bringen - dann nur mit einem  Elektromotor und kleinerem Akku.

Noch 2021 will VOLVO mit dem C40 Recharge ein weiteres E-Auto anbieten. Beim C40-Leasing handelt es sich um einen Crossover in gleicher Größe wie der XC40. Der Wagen wird aber eine flachere Silhouette und ein Coupé-Heck haben. Produziert werden soll das neue E-Auto ab Herbst in Gent, Belgien. Der C40 Recharge basiert auf der zusammen mit Konzernmutter Geely entwickelten CMA-Plattform (Compact Modular Architecture). Das C40-Leasing ist hier ausschließlich als E-Auto-Leasing konzipiert. Antrieb, E-Motoren, AWD und die 78-kWh-Batterie (Reichweite: 420 Kilometer) sind bewährt, stammen sie doch vom VOLVO XC40. Beide Leasingmodelle der Schweden treffen auf die neuen E-Autos von Mercedes und AUDI, das  Leasen des Mercedes EQA und des AUDI Q4 e-tron.

Für 2023 plant VOLVO dann schon die Ablösung des großen Leasing-SUV XC90. Das neue Flaggschiff-SUV will VOLVO erst in 2022 präsentieren. Der neue XC90 wird das erste Leasingmodell sein, das auf der SPA-Plattform der zweiten Generation basiert. Damit ist nicht nur ein vollelektrischer sowie Plug-in-Hybrid-Antrieb möglich. VOLVO will neben der 5G-Konnektivität auch autonomes Fahren auf Level 4 für das XC90-Leasing möglich machen.

Zusammen mit der Konzernmutter Geely will VOLVO auch im Kompaktsegment ein Leasingmodell anbieten. Bereits 2020 wurde die neue SEA-Plattform (Sustainable Experience Architecture) auf der Autoshow "Auto China“ vorgestellt. Permanente Online-Updates, autonome Fahrfunktionen und eine Reichweite von bis zu 700 Kilometern sollen die Leasingkunden begeistern. VOLVO wird vermutlich 2023 ein auf der SEA-Plattform gebautes vollelektrisches, kompaktes Crossover-Leasingfahrzeug präsentieren, das unter dem XC40 positioniert sein wird. Angeblich ist der Name „XC20 Recharge“ oder „XC30 Recharge“ im Gespräch.

Weitere News von Volvo

E-Auto-Leasingoffensive bei VOLVO avisiert

Die Zukunft des VOLVO-Leasings wird konsequent elektrisch sein. Bis 2025 beabsichtigt der schwedisch-chinesische Automobilhersteller mindestens...

VOLVO XC60-Leasing kommt mit Google-Diensten

VOLVO setzte in Sachen „Infotainment“ künftig auf Google-Dienste. Das anstehende Update des VOLVO XC60-Leasing zeigt schon viele Google-Features....

Leasing-Vorschau VOLVO für 2021

Für den August 2021 plant VOLVO, den innovativen Kompakt-Leasing-SUV XC40 zum E-Coupé zu machen. Zudem wird VOLVO unter dem Label seiner...

VOLVO-Leasingfahrzeuge künftig mit mehr Kurvensicherheit

Wie wichtig es ist, sicher durch die Kurve zu fahren, lernt man bereits in der Fahrschule. Und fast jeder Leasingkunde hat schon Erfahrungen...