Wie wichtig es ist, sicher durch die Kurve zu fahren, lernt man bereits in der Fahrschule. Und fast jeder Leasingkunde hat schon Erfahrungen gemacht, wie schnell man - gerade bei höheren Geschwindigkeiten - auf die Gegenfahrbahn oder von der Straßen steuert.
Während Deutschland noch über ein Tempolimit diskutiert, schafft der Autohersteller VOLVO Fakten. Mit der jetzt beginnenden Produktion des Modelljahres 2021 setzt der schwedische Hersteller seine Ankündigung aus 2019 um:
Mit der Ausweitung des Leasingangebots an Plug-in- und Mild-Hybriden ändert VOLVO jetzt die Bezeichnungen seines Modellprogramms: Alle Leasingfahrzeuge mit Ladekabel erhalten künftig den Namenszusatz „Recharge“. Sie heben sich damit von den konventionell angetriebenen VOLVO-Leasingwagen ab.
In Kürze startet VOLVO das Modelljahr 2021. Dann stellt der schwedische Hersteller sein Benziner-Angebot für alle 60er- und 90er-Modelle auf Aggregate mit Mild-Hybridtechnik um.
Das VOLVO XC60-Leasing erhält jetzt eine neuen Plug-in- sowie einen zusätzlichen Mild-Hybrid-Motor. Ab dem Frühsommer 2020 ist somit das komplette Antriebsprogramm des erfolgreichen Leasing-SUV von VOLVO elektrifiziert. Alle aufladbaren VOLVO-Leasingmodelle tragen nun die Bezeichnung „Recharge“ und erhalten eigenständige Ausstattungslinien.