Zur Einführung des vollelektrischen MAZDA MX-30 Leasing hat der japanische Hersteller die My-Mazda-App erneuert. Der Dienstwagenfahrer eines MAZDA erhält mittels der App künftig viele Konnektivitäten mit seinem MAZDA-Leasingwagen sowie zusätzliche Mobilitätsdienstleistungen. So kann er den Dienstwagen einfach per App entriegeln, sich den Standort des Leasingfahrzeuges anzeigen lassen oder den aktuellen Reifendruck überprüfen.
MAZDA wertet das Modell MAZDA CX-3 zum neuen Modelljahr auf. Das MAZDA CX-3 Leasing erhält einen erweiterten Serienumfang, neue Komfort- und Sicherheitsmerkmale sowie eine Zylinderabschaltung für den gern geleasten Skyaktiv-G-Benzinmotor. Ab der Ausstattungslinie Selection sind im CX-3 Leasing nun LED-Hauptscheinwerfer mit an Bord. Optional ist auch das LED-Matrix-Licht zu leasen.
Der japanische Hersteller bessert im neuen Modelljahr beim MAZDA CX-5 die Innenausstattung nach und bringt sparsamere Benzin-Motoren. Zudem gibt‘s einen Assistenten mit geschärften Sinnen.
MAZDA feiert 2020 sein 100-jähriges Firmenjubiläum. In diesem Zusammenhang sind verschiedene MAZDA Modelle als Leasingsondermodelle „Edition 100“ zu erhalten. Leasingkunden, die ihren diese MAZDA Leasingmodelle Anfang Juli 2020 bestellen, erhalten die hochwertige Sonderausstattung gratis – solange der Vorrat reicht.
Der MAZDA CX-30 und der MAZDA MX-30 wurden mit dem Red Dot Award für Produktdesign im Jahr 2020 ausgezeichnet.
MAZDA passt die das MX-5-Leasing analog zu den Leasingmodellen MAZDA 3er und CX-30 Leasing an. Künftig gibt nur noch zwei Ausstattungsvarianten, zu denen beim MX-5 Leasing verschiedene Optik- und Technik-Pakete hinzugewählt werden können. Die Basisversionen des Roadsters und der RF Version sind ausschließlich mit dem kleineren Benzinmotor Skyactiv-G 1.5 und 97 kW (132 PS) im Leasing erhältlich.
Telefon
E-Mail