Telefon
E-Mail
PORSCHE bringt sein edles SUV-Leasing Cayenne in einer Rennversion. Die erstmals aufgelegten GT-Variante verfügt über einen 640 PS starken 4,0-Liter-Turbo-V8-Motor. Erstmals wird ein PORSCHE Cayenne damit über 300 km/h schnell. Und nicht nur beim Top-Speed punktet der Stuttgarter: Den Spurt von 0 auf 100 km/h erledigt der Bolide, der ausschließlich als Coupé zu leasen ist, in nur 3,3 Sekunden.
PORSCHE erweitert die aktuelle 911-Leasingpalette um die GTS-Version. Das neue PORSCHE-GTS-Leasing erhält einen 6-Zylinder-Boxermotor mit 353 kW (480 PS). Er verfügt damit über 30 PS mehr als das Leasen des aktuellen 911 Carrera S und des 911 GTS-Vorgängers. Den 911 Carrera GTS wird es als Coupé oder Cabrio jeweils mit Heck- oder Allradantrieb sowie als Targa 4 GTS Leasing mit Allradantrieb geben.
Der 510 PS-starke PORSCHE 911 GT3 ist nun mit dem vom Vorgänger-Leasingmodell bekannten Touring-Paket zu leasen. PORSCHE liefert dies für den Sportwagen ohne Aufpreis. Auch kann die Motorsport-inspirierte 911-Version jetzt mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe im Leasing bestellt werden. Auffälligster Unterschied gegenüber dem „klassischen“ GT3 ist optisch das Fehlen des Heckflügels.
Die Sportwagenmarke PORSCHE bringt im März 2021 den Taycan im Leasing mit nur zwei anstatt vier angetriebenen Rädern auf die Straßen. Im Mai folgen dann der PORSCHE Taycan Cross Turismo als luxuriöser Elektro-Kombi, der mit einem für einen PORSCHE ungewöhnlichen Design vorfährt. Nahezu zeitgleich bringt PORSCHJE den neuen 911 GT3 sowie den 911 Carrera 911 Carrera GTS im Leasing.
Vor 25 Jahren brachte PORSCHE den Boxster auf die Straße und ins Leasing. Nach einem Vierteljahrhundert ist der gern geleaste Roadster aus der PORSCHE-Leasingpalette nicht mehr wegzudenken - insgesamt hat PORSCHE den schnittigen Boxster nun mehr als 357.000 mal produziert. PORSCHE legt anlässlich des Boxster-Leasing-Jubiläums ein spezielles Sondermodell „Boxster 25 Jahre“ auf.
Seit 2019 ist der PORSCHE Boxster bzw. Cayman wieder mit einem Sechszylinder-Motor zu leasen. Zuvor gab es das Leasing dieser Sportwagen nur mit einem Vierzylinder-Turbomotor. Zunächst führte PORSCHE den 420PS-starken 4,0-Liter-Saugmotor für den 718 Spyder und den 718 Cayman GT4 ein. Anfang 2020 folgte für den PORSCHE Cayman bzw. Boxster GTS 4.0 ein weiterer Sechszylinder-Sauger mit etwas geringerer Leistung.
PORSCHE gibt dem viertürigen Panamera-Leasing mehr Schub! Die Oberklassenlimousine PORSCHE Panamera inkl. dem Leasen der Shooting-Brake-Variante Sport Turismo bekommt mehr Leistung und erreicht im Leasing dann bis zu 463 kW (630 PS). Zudem gibt es einen neuen Power-Plug-in-Hybrid zu leasen und ein überarbeitetes Sportfahrwerk für den PORSCHE Panamera.
Im Anschluss an die Einführung des 911 Turbo S in diesem Frühjahr ist ab sofort der neue PORSCHE 911 Turbo im Leasing bestellbar. Der Sportwagen ist sowohl als Coupé und als Cabrio zu leasen. Der 3,8-Liter-Sechszylinder-Boxer ist jetzt 427 kW (580 PS) stark und erreicht damit die Leistungswerte der vorigen Turbo S-Version.
Trotz des Downsizing vieler Fuhrparks bei Zylindern und Hubraum kehrt PORSCHE beim Leasing des neuen Cayenne GTS zum Achtzylinder-Motor zurück. Bei dem bis 2017 im Leasing angebotenen GTS-Vorgänger mussten sich Leasingkunden noch mit einem Sechszylinder begnügen.
Jetzt hat PORSCHE die aktuelle 992-Generation als Targa vorgestellt. Der neue Porsche 911 Targa wird im August eingeführt und ist ab sofort im Leasing zu bestellen.
Bei allen PORSCHE-Fahrzeugen, deren Neuwagengarantie zwischen dem 1. März 2020 und dem 31. Mai 2020 endet, verlängert PORSCHE diese um weitere drei Monate.